Misburg: Drei Verletzte bei Werkstattbrand

Am Dienstagnachmittag, 13.11.2018, ist bei Arbeiten in einer Kfz-Werkstatt an der Anderter Straße im hannoverschen Stadtteil Misburg-Nord ein Feuer ausgebrochen. Dabei sind der 55-jährige Inhaber schwer und zwei seiner Mitarbeiter leicht verletzt worden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Kriminalpolizei waren Mitarbeiter der Werkstatt gegen 16:45 Uhr in einer Garage neben dem eigentlichen Hauptgebäude mit Reparaturarbeiten an einer Vespa beschäftigt. Dabei bemerkten sie plötzlich Flammen in einem Behältnis mit zuvor aus dem Fahrzeug abgelassenen Treibstoff. Bei eigenständigen Löschversuchen zog sich der 55 Jahre alte Werkstattinhaber schwere Brandverletzungen zu. Zwei Angestellte (18 und 24 Jahre) erlitten leichte Verletzungen und wurden, wie ihr Chef, von Rettungswagen in eine Klinik transportiert. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand in dem Nebengebäude zügig löschen, dennoch wurde die Garage erheblich beschädigt. Ein Übergreifen der Flammen auf die Haupthalle konnte verhindert werden, sodass dort der Betrieb weiterlaufen kann.

Heute haben Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes die Werkstatt an der Anderter Straße aufgesucht und gehen als Brandursache von einem Unglücksfall durch Funkenflug aus. Den entstandenen Schaden schätzen sie auf 100.000 Euro. /now, has